Die 2. Brunecker Krebsgespräche

Wir über uns
Ida Schacher Präsidentin Liebe Leserinnen und Leser, ich glaube, so schwer ist es mir selten gefallen, das Editorial zu schreiben. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob und wie ich schreiben soll. Geradeheraus ist immer am besten, habe ich mir gedacht, oder? Also: Ich habe (wieder) Krebs. Ich war vor nunmehr vier Monaten wie so viele von Euch mit bangem Herzen vor dem Arzt gesessen ...
Der Kommentar
Nicole Dominique Steiner Auch das Schneechaos hat die Leute nicht davon abhalten können, am 2. Februar zu den Krebsgesprächen nach Bruneck zu kommen. Ein eindeutiges Zeichen wie groß der Bedarf an Aufklärung ist. Krebs geht uns alle an. Betroffene, Verwandte, alle. Information ist besser als Angst. Und offen darüber reden ist besser als das Tabu. Krebs ist vor allem ...
Thema
Hochkarätige Fachärzte und Patienten auf der Bühne des UFO Dass auch der Südtiroler Sanitätsbetrieb die Initiative Krebsgespräche sehr begrüßt, zeigte die Anwesenheit von Sanitätsdirektor Thomas Landthaler (1.v.li.) und von Walter Amhof, (1.v.re.), Bezirksdirektor Bruneck. Im Bild zusammen mit Primar Carlo Carnaghi und Guido Mazzoleni ...
Thema
Informationen aus kompetenter Hand – Wissen nimmt Angst Die Kommunikation zwischen Arzt und Patient ist ein wichtiger Teil der Krebsbehandlung. Nicht immer sprechen Ärzte und Patienten die gleiche Sprache. Und damit sind nicht etwa Italienisch oder Deutsch gemeint. Die Brunecker Krebsgespräche haben sich zum Ziel gesetzt, beide Gruppen ins Gespräch zu bringen. Mit Erfolg. ...
Thema
Die Patientengespräche – Klaus Gasperi und Barbara Mair Theatermacher Klaus Gasperi: "Den Kampf gegen den Krebs überlasse ich den Ärzten!" Das Gespräch mit den Patienten ist vielleicht der eindringlichste Augenblick der Brunecker Krebsgespräche. Informationen aus erster Hand, Lebensberichte. Wie lebt man den akuten Krebs, wie überlebt man ihn und wie ...
Thema
Die 2. Brunecker Krebsgespräche im Rückblick der Organisatoren Krebs, das ist ein Thema, das mit Angst verbunden ist, mit Unsicherheit, mit Tabu. Auf der einen Seite die Wissenschaft, die Ärzte, auf der anderen Seite der Patient, der sich oft ausgeliefert fühlt. Und irgendwo dazwischen die Eigenverantwortung. Was kann ich tun, um vorzubeugen, was kann ich tun, wenn ich ...
Thema
Film über die Pflegekoordinatorinnen der Onkologie Bozen, Meran und Bruneck Vor allem wenn es um Krebs geht ist immer die Rede von Patienten und Ärzten. Ein dritter Part hingegen bleibt meist im Hintergrund, obwohl dieser Gruppe ein ganz besonderer Stellenwert in der Krebstherapie zukommt: das Pflegepersonal. Bei den 2. Brunecker Krebsgesprächen war all jenen Frauen und Männern, ...
Thema
Isabel Pasetto, 18 Jahre und voll Optimismus nach vorne schauen Die Gitarre war ihr ein wichtiger Begleiter. Nächtelang hat Isabel Pasetto durchgespielt, selbst im Krankenhaus. Das warme Holz, der vertraute Druck der Saiten, die Vibrationen und die Musik auch das hat ihr Kraft gegeben, nach vorne zu schauen. Immer. Mit vierzehn Jahren ist Isabel an Knochenkrebs erkrankt. Die Diagnose wie bei ...
Thema
Pressekonferenz der SKH zum Weltkrebstag am 4. Februar 2019 Die wie immer gut besuchte Pressekonferenz, die von den Medienvertretern auch entsprechend verbreitet wurde, stand unter dem Thema: Ich bin und ich werde. Lässt sich eine Krebserkrankung vermeiden? Wie viele Menschen erkranken in Südtirol an einem Tumor? Und welche neuesten Erkenntnisse gibt es zu den Therapiemöglichkeiten? ...
Gut und g’sund mit Dr. Michael Kob
Der Hefezopf ist eine klassische Süßspeise, die zu besonderen Anlässen (Ostern, Neujahr, Allerheiligen, Tauffeste) gebacken wird. Allerdings enthält der typische Hefezopf eine Menge an tierischen Fetten und Eiern. Das folgende Rezept soll zeigen, dass ein Hefezopf auch vollkommen ohne tierische Nahrungsmittel zubereitet werden kann, ohne dass der Geschmack darunter leidet! ...