Jugendforschung
Wie Forschung zu einem professionelleren Umgang mit Jugendlichen in der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik beitragen kann Die Notwendigkeit, soziale Probleme und ihre Lösungen nicht nur praktisch anzugehen, sondern sie auch wissenschaftlich zu untersuchen, wird seit langem diskutiert. Bereits vor 100 Jahren forderten engagierte und über die Lebensumstände der armen Bevölkerung ...
Jugendforschung
Ein Blick hinter die Kulissen und wie Studien entstehen Fast jeden Tag hören wir die Ergebnisse irgendeiner Umfrage. Sind aber alle Umfragen qualitativ gleichwertig? Ziel einer Umfrage ist die Untersuchung verschiedener Eigenschaften oder Meinungen einer Grundgesamtheit, ausgehend von der Analyse eines Teiles (Stichprobe) derselben, im Rahmen einer akzeptablen Fehlertoleranz. Die Qualität ...
Jugendforschung
Identitäten, Lebenslagen und abwertende Einstellungen „Der Vater ist der König des Hauses“ (Ali, 16 Jahre) oder „Juden, ich mag sie nicht … kenne keine, aber ich mag sie nicht, ich weiß selber nicht warum … ich denke, das kommt von den Freunden, meine Familie sagt mir nicht, wen ich mögen soll“ (Mahmud, 17) Diese und andere Aussagen ...
Jugendforschung
Die Anfänge partizipativer Forschung reichen in die 60er und 70er Jahre zurück. Ziel partizipativer Forschungsansätze ist es, durch die Einbeziehung Betroffener die Anwendbarkeit von Forschungsergebnissen zu verbessern. Gleichzeitig soll jenen Bevölkerungsgruppen, die oftmals geringe Möglichkeiten haben sich und ihre Meinungen öffentlich einzubringen, dadurch ...
InfoEck
LRin Beate Palfrader mit Reinhard Macht (2. Reihe, 1.v.re), Abteilung Gesellschaft und Arbeit – Leitung Bereich Jugend, sowie Clemens Rosner, Leiter des InfoEcks (2. Reihe, 2.v.re.) mit den TeilnehmerInnen des Vernetzungstreffens. – FOTO: Land Tirol / Ennemoser Am 27. Juni trafen sich die Tiroler Aufnahmeorganisationen des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD) im InfoEck zur ...
Verschiedenes
Ein kreativer Lebens- und Lernort im Pustertal. Einblicke in das Projekt und die Aufführungen. Im Herbst geht das Projekt in die dritte Runde. Musizieren, tanzen und Theater spielen regt an, hilft Gefühle auszudrücken, entspannt, verbindet und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Die „creative.musical.school“ des Jugenddienstes Dekanat Bruneck verbindet ...
Verschiedenes
Ein gigantisches Rollen- und Planspiel für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren LR Philipp Achammer im Interview in der Kindergemeinde Die Kinderstadt Mini BZ ist ein riesiges Rollen- und Planspiel und wird live gespielt. Sie wurde in Anlehnung an die Spielstadt Mini München begonnen. Alle Kinderspielstädte in Europa und in der Welt werden ungefähr nach diesem ...
Verschiedenes
Redegewandte Süd- und NordtirolerInnen brillierten Alle TeilnehmerInnen aus Tirol und Südtirol, v.l. 1. Reihe hockend: Anna Sophia Tschuggnall, Lea Riml, Julia Bachler, Hanna Musak, Maria Tirler, Johanna Ladner; v.l. 2. Reihe stehend: Peter Tirler, Julia Aleksic, Carina Prem, Fiona Raggl, Nicoletta Tosato, Daniela Redinger, Ingrid Gregori und Hannes Wieser – FOTO: bmfj/P. Feuersänger ...
Verschiedenes
Jugendliche Freiwillige ausgezeichnet LH Platter und LRin Palfrader verliehen gemeinsam mit VertreterInnen der Südtiroler Landesregierung die Auszeichnung „Glanzleistung“ an insgesamt vier Jugendorganisationen – FOTO: LPA/Seehauser Tirol und Südtirol haben am 6. Mai erstmals die gemeinsame Landesauszeichnung „Glanzleistung – das junge Ehrenamt“ ...
Verschiedenes
Grundlagen der Offenen JA in Tirol Martina Steiner, Lukas Trentini, Reinhard Macht mit den TeilnehmerInnen am diesjährigen Orientierungskurs. – FOTO: POJAT Im Juni 2017 nahmen die TeilnehmerInnen des bereits vierten Tiroler Orientierungskurses ihr Abschlusszertifikat entgegen. Die POJAT und das Land Tirol, Abt. Gesellschaft und Arbeit - Bereich Jugend sind erfreut, dass dieser Kurs so ...